Home » 3malE 2017/18 » Smartscope

Smartscope

Liebe Leserinnen, liebe Leser.

Ich Christian Blümel und Ich Nils Wegmann, werden im folgenden das Projekt „Smartscope“ in jedem Arbeitsschritt präsentieren und Bildhaft darstellen.

In diesem Bild (Arbeitsschritt 1), haben wir unsere Arbeitsmaterialien sortiert und zum Fotografieren bereitgelegt.

Zunächst wurde die Bauanleitung fachgemäß analysiert, und in den meisten Punkten auch verstanden.

In dem folgenden Bild ist zu erkennen, dass wir die Zeichnungen für die Bohrungen durchgeführt haben. Dazu haben wir die genauen Maße aus der Bauanleitung übernommen.

In diesem Arbeitsschritt ist klar zuerkennen, dass die Bohrungen durchgeführt worden sind. Des Weiteren wurden die Stromkabel verlegt, um später den Mechanismus zum Antreiben zu bekommen.

Nun wurde ein Batteriegehäuse mit Holzleim angebracht und wenn das Projekt fertiggestellt ist werden dann zugehörige Batterien angebracht, um das Ding zum Laufen zu bringen.

Zu guter Letzt haben wir die Gewindestangen reingeschraubt, die Spiegel angebracht, die Linse in das dafür vorgesehene Loch gesteckt und die Diode angeschlossen.

Somit ist unser Projekt „Smartscope“ abgeschlossen.

 

Wie würden wir das Smartscope im KiGa einsetzen?

Das Smartscope sollte unserer Meinung nach, nur einmalig verwendet werden, da wir Handys als nicht geeignet für den KiGa halten. Weiterhin kann man mit dem Smartscope, den Kindern sehr kleine Dinge vergrößert zeigen z.B. Käfer oder Blätter.

Offline lesen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*